23.05.2022
Denise Fernholz

Die große Podcast-Umfrage 2022!

Es ist wieder so weit: Die Podcast-Umfrage von Podstars geht in die nächste Runde! Anfang 2022 haben wir über 2000 deutschsprachige Podcast-Hörer:innen befragt – zu ihrem Profil, ihrem Nutzungsverhalten, der Werbeakzeptanz und Werbewirkung, Branded Podcasts und Podcast Subscriptions (also Formate, für die man bezahlen muss).

Und die Ergebnisse sind (mal wieder) sehr erfreulich: Podcasts sind in allen Altersgruppen angekommen und integrieren sich immer mehr in unseren Alltag. Fast 60 Prozent der Hörer:innen konsumieren täglich (also Podcasts). Besonders interessant: Die Umfrage hat ergeben, dass die Intensität des täglichen Hörverhaltens damit korreliert, wie lange die Personen schon Podcasts hören. Sprich: Je länger man Podcast-Fan ist, desto höher wird die Intensität des Podcasts-Hörens. Dies zeigt einmal mehr, dass das Medium Podcast kein Hype ist!



Von wegen kurze Aufmerksamkeitsspanne! 

Konträr zu dem extrem schnelllebigen sozialen Medien steht bei dem Medium Podcast eine tiefgründige Themen-Auseinandersetzung im Mittelpunkt: 82 Prozent bevorzugen einen wöchentlichen Erscheinungsrhythmus. Bei der Länge sind 46 bis 60 Minuten (34 Prozent) sowie von 60+ Minuten pro Episode (21 Prozent) am beliebtesten. Man hört ja immer wieder, dass TikTok und Co. dafür sorgen, dass die Aufmerksamkeitsspanne bei den meisten nur noch bei drei Minuten liegt … Das wird beim Thema Podcasts nicht bestätigt.

»Wir haben schon vor einiger Zeit damit begonnen, auf die starke Nachfrage der Hörer:innen nach In-depth Content Formaten einzugehen und unser Produktportfolio in diese Richtung entwickelt. Besonders im Bereich mehr-episödiger Erzähl-Formate erweitern wir unser Angebot kontinuierlich.  Storytelling-Podcasts und Infotainment bleiben für uns die spannendsten Markttrends.«

Podstars-Geschäftsführer Vincent Kittmann

Ohne Social Media geht nicht

Podcasts und die Challenge der Auffindbarkeit: Der Großteil der Podcast-Hörer:innen finden neue Podcasts in den sozialen Medien, sei es über Influencer:innen oder Personen des öffentlichen Lebens (50 Prozent) oder direkt in den Podcast-Apps, insbesondere in den Kategorien (47 Prozent). Das Ergebnis zeigt auch, dass Instagram, TikTok und Twitter nicht nur als Erweiterung für Podcasts dienen können um in engeren Austausch mit der Community zu gehen, sondern auch als eine Art Suchtool für neue Podcasts genutzt werden können. Ohne eigene Accounts und Social-Media-Strategie wird es also schwer, bei der Masse von mittlerweile über zwei Millionen Podcasts auf der Welt herauszustechen.



Werbung bleibt akzeptiert – was ist mit Branded Podcasts?

Die Werbeakzeptanz bleibt extrem hoch: 95 Prozent akzeptieren Podcast-Werbung. Die beliebtesten sind dabei native Host-Read Ads (76 Prozent) und Branded Podcasts (46 Prozent). Auch die Werbewirkung von Podcast Ads entwickelt sich weiter positiv: 92 Prozent können sich aktiv an mindestens eine Marke aus Podcast-Werbung erinnern. Auch die Kaufbereitschaft ist gestiegen: Mit 22 Prozent haben im Vergleich zum Vorjahr ganze 6,5 Prozent mehr angegeben, dass sie als Reaktion auf eine Podcast-Werbung das Produkt gekauft haben.

Genauso positiv verhält es sich bei der Werbewirkung von Branded Podcasts: Über 40 Prozent gaben an, dass sich ihre Wahrnehmung der Marke des entsprechenden Branded Podcasts positiv verändert hat (nur drei Prozent gaben eine negative Veränderung an). Und bereits 37 Prozent haben als Reaktion auf das Hören eines Branded Podcasts die Unternehmenswebsite besucht. Sogar 54 Prozent haben die Unternehmenswebsite besucht, wenn sie die Marke des Branded Podcasts noch nicht kannten.



Noch mehr Insights findet ihr in unserer Podcast-Umfrage 2022

Tragt euch in den Verteiler an um alle Ergebnisse einsehen und euch über die aktuellen Trends am Markt informieren zu können. Wir hoffen, dass ihr eure Podcasts und/oder eure Vermarktungsaktivitäten mithilfe der Erkenntnisse noch präziser einordnen und schließlich sogar insgesamt verbessern könnt.

Hier eintragen um die Podcast Umfrage 2022 zu erhalten.

* indicates required

Bitte wähle aus, dass wir dich per E-Mail kontaktieren dürfen um dir die Umfrageergebnisse zukommen zu lassen.

Du kannst dich jederzeit von dem Mailverteiler abmelden indem du auf den Link in dem Footer der E-Mail klickst. Für Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen besuche unsere Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.



PS. Die Ergebnisse von unserer Podcast-Umfrage aus dem letzten Jahr findet ihr hier.

Denise Fernholz

Schreibt für Podstars den Podcast-Newsletter MIXDOWN und versucht, möglichst viele Fotos ihrer Katzen Polly und Coco darin unterzubringen. (Klappt meistens.)

Weitere Beiträge

28.06.2022
Denise Fernholz

Ein Podcast, der nur aus Sprachnachri...

Ich muss zugeben, ich finde Sprachnachrichten irgendwie blöd. (Man kann sie nicht überfliegen...

27.06.2022
Denise Fernholz

Katrin Bauerfeind, warum braucht es n...

Wenn ich mir die Liste der Podcasts, die ich jede Woche höre, so angucke, muss ich gestehen: Ich...

24.06.2022
Feline Heck

Die Chancen für Unternehmen durch int...

Wenn ihr an Podcasts denkt, denkt ihr wahrscheinlich zunächst an die großen Flagschiffe wie...

22.06.2022
Maximilian Lembke

Kochen im Podcast – Wie schmeckt »Lec...

Kais Harrabi schrieb vor einigen Wochen einen so bemerkenswerten wie empfehlenswerten...

17.06.2022
Maximilian Lembke

Christoph Maria Herbst in »Batman unt...

Freitag in Berlin. Ein Hotelzimmer. Das Handy klingelt. Nummer unterdrückt, ich hebe ab und nenne...

15.06.2022
Maren Groß

Podcast-Live-Shows: Warum Podcasts hö...

Wart ihr mal von jemandem so ein großer Fan, dass ihr alles getan habt, um dieser Person einmal...