23.11.2022
Denise Fernholz

Die deutsche Podcast-Branche 2022 auf einen Blick

Deutsche Podcast-Landschaft / Podcast-Branche 2022

Nicht nur die Anzahl der Podcasts wird immer größer – sondern auch die Podcast-Branche. Im Mai 2020 haben wir bei Podstars das erste Mal eine Übersicht über die deutsche Podcast-Landschaft erstellt. Damals dachten wir schon: Wow, das sind viele Firmen, die sich mit dem Medium beschäftigen! Doch als wir die Grafik jetzt für 2022 aktualisiert haben, ist uns bewusst geworden: Das vor zwei Jahren war noch gar nichts! »Es ist spektakulär zu sehen, wie sich die Podcast-Landschaft innerhalb von nur zwei Jahren in so einem enormen Umfang erweitert hat«, sagt Constantin Buer, Co-Geschäftsführer von Podstars. »Es zeigt, dass sich die Podcast-Branche nicht nur gefestigt, sondern auch stark weiterentwickelt hat.«

2020 hatten wir die sieben Kategorien Produzenten, Top Shows, Vermarkter, Medienhäuser, Apps, Radio und Hoster. 2022 ist aus Produzenten Studios geworden; Medienhäuser und Radio-Stationen fallen jetzt unter die neue Kategorie Publisher, zu der auch viele Studios zählen. Vor zwei Jahren hatten wir exemplarisch die 22 größten Produzenten zusammengetragen. Jetzt sind es 35 Studios – und das sind noch lange nicht alle. Wir mussten nach Referenzen und Relevanz selektieren. In keiner Kategorie erheben wir Anspruch auf Vollständigkeit – das ist bei dem großen Markt mittlerweile einfach nicht mehr möglich. »Allein die Anzahl der Studios und Publisher zeigt, dass das Medium präsenter als je zuvor ist und bleibt. Ein wachsender Markt bringt mehr professionelle Player mit sich, aber natürlich auch Konsolidierung«, sagt Constantin. Ihn und Vincent Kittmann, ebenfalls Co-Geschäftsführer von Podstars, habe ich um eine Einschätzung der deutschen Podcast-Branche gebeten.



So sehen Constantin Buer und Vincent Kittmann die deutsche Podcast-Landschaft

In welcher Kategorie der Grafik seht ihr das größte Potenzial?

Vincent: Grundsätzlich gibt es in allen Bereichen weiterhin ein starkes Wachstumspotenzial. Insbesondere in der Vermarktung wird es aber meiner Meinung nach in den kommenden Monaten und Jahren richtig spannend: kleine und mittlere Vermarkter werden es zunehmend schwer haben, große exklusiv Portfolios zu betreuen. Die Automatisierung und der Ausbau der AdServer wird deutlich voranschreiten, sodass Podcastwerbung noch passgenauer ausgespielt werden kann. Und es bleibt die spannende Frage: In welche (neuen) Shows oder Umfelder fließen zukünftig die großen Werbebudgets der Brands und Agenturen?

Wie schätzt ihr die Übernahmen von deutschen Firmen durch ausländische Konzerne ein?

Constantin: Die Übernahme von Julep hat in der Podcast-Branche natürlich für Aufmerksamkeit gesorgt, da sie die erste ihrer Art in diesem Umfang war. Ich bin sicher, dass wir derartige Deals in Zukunft auch in Deutschland noch häufiger sehen, dennoch glaube ich, dass es für ausländische Investoren sehr kompliziert ist, die Eigenarten der einzelnen internationalen Podcast-Landschaften zu greifen und im Detail zu verstehen, da die Märkte mit all ihren Playern total unterschiedlich funktionieren.

Welche Vorteile hat es, sowohl Studio als auch Vermarkter zu sein?

Vincent: Wir haben einen guten Blick auf die Podcast- und die Werbe-Landschaft in Deutschland. Unser Team kann sehr schnell erkennen, welche Shows gerade von Kund*innen nachgefragt werden und das beeinflusst natürlich auch unsere Publishing-Strategie. Am Ende hilft das dann Podcaster*innen und Werbetreibenden gleichermaßen.

Wo seht ihr die deutsche Podcast-Landschaft in fünf Jahren?

Constantin: Ob dann wohl noch alle Player auf eine übersichtliche Grafik passen? Ich hoffe nicht! Meine Prognose ist, dass alle Bereiche in fünf Jahren stark gewachsen sind, es auf der anderen Seite möglicherweise zwei oder drei sehr große Companies gibt, die sich neben Spotify am Markt festgesetzt haben. Insbesondere Amazon wird meiner Meinung nach noch eine deutlich größere Rolle spielen, als bisher.



Grafik zum Download: die deutsche Podcast-Branche auf einen Blick

Per Klick auf das Bild gelangt ihr zum Download der hochauflösenden PDF-Version auf WeTransfer.

Deutsche Podcastlandschaft


Alle Top Shows, Hoster, Vermarkter, Apps, Publisher und Studios:

Falls ihr auf der Grafik nicht alle Logos und Cover erkennen könnt, hier sind nochmal alle Namen einzeln:

Top Shows:

  • Verbrechen
  • Mordlust
  • Apokalypse & Filterkaffee
  • Baywatch Berlin
  • Was jetzt?
  • Kottbruder
  • Lanz & Precht
  • Gemischtes Hack
  • Geschichten aus der Geschichte
  • Fest und Flauschig

Hoster:

  • Acast
  • Anchor
  • Buzzsprout
  • Captivate
  • Castos
  • Julep
  • Libsyn
  • Megaphone
  • Podbean
  • Podcaster.de
  • Podigee
  • Simplecast
  • Soundcloud

Vermarkter:

  • Acast
  • Ad Alliance
  • Ad Audio
  • ARD Media
  • Auf die Ohren
  • IQ Digital
  • Julep
  • Media Impact
  • Podcastbude
  • Podstars.de
  • RMS
  • Seven.One
  • Spotify
  • Zebralution

Apps:

  • Amazon Music
  • Apple Podcast
  • ARD
  • Audible
  • Castbox
  • Deezer
  • Google Podcast
  • Overcast
  • Podimo
  • Radio.de
  • RTL+ Musik
  • Soundcloud
  • Spotify
  • Youtube

Publisher:

  • Antenne Bayern
  • ARD
  • Axel Springer
  • Deezer
  • Der Spiegel
  • Detektor.fm
  • Deutschlandfunk
  • Die Zeit
  • FAZ
  • FUNK
  • Handelsblatt
  • Mit Vergnügen
  • Podimo
  • Podstars
  • Rocket Beans
  • RTL+
  • Spotify
  • Studio Bummens
  • Süddeutsche Zeitung
  • Wondery
  • ZDF

Studios:

  • ACB Stories
  • Achtung!
  • Audio Alliance
  • Auf die Ohren
  • Bose Park
  • Detektor.fm
  • DPA
  • Eins.Studio
  • Haus Eins
  • Ikone
  • Kugel und Niere
  • Lautgut
  • Maniac Studios
  • Media Pioneer
  • Mit Vergnügen
  • One Pod Wonder
  • Podcast.Eins
  • Podcastbude
  • Podcastfabrik
  • Podcastmania
  • Podcastwerkstatt
  • Podever
  • Podimo
  • Podstars by OMR
  • Pool Artists
  • Schönlein Media
  • Stereotype Media
  • Studio Bummens
  • Studio Jot
  • Studio Lauda
  • Undone
  • Verbalue
  • Viertausendhertz
  • Wake Word
  • Wondery



Haben wir wichtige Player vergessen?

Helft uns, die Grafik noch besser zu machen, indem ihr das folgende Formular ausfüllt:



Denise Fernholz

Schreibt für Podstars den Podcast-Newsletter MIXDOWN und versucht, möglichst viele Fotos ihrer Katzen Polly und Coco darin unterzubringen. (Klappt meistens.)

Weitere Beiträge

09.12.2022
Maren Papenbroock

Süße Träume: Podcasts zum Einschlafen

Wer kennt es nicht? Man liegt nach einem langen Tag endlich im Bett und die Gedanken fangen an zu...

06.12.2022
Maren Papenbroock

»1 plus 1 – Freundschaft auf Zeit«: W...

Die meisten Podcasts haben eine*n bis mehrere feste Host*innen. Bei dem Podcast »1 plus 1 –...

02.12.2022
Denise Fernholz

»Flüsterwelt«: Wie schreibt man einen...

Es kommt nicht oft vor, dass ich bei neuen Podcasts denke: Wow, was für ein Konzept! Aber als mir...

Feline Heck

Der Branded Podcast Jahresrückblick 2022

It’s this time of the year again! Neben Glühwein und Spekulatius erwartet uns im Dezember...

01.12.2022
Maren Papenbroock

Independent Podcasts: Unsere Top-Empf...

Auf unserem Blog findet man viele Podcast-Empfehlungen. Die meisten davon sind Podcasts mit...

27.11.2022
Denise Fernholz

»Dein tägliches Horoskop«: Wie schaff...

Mein einziger Berührungspunkt mit Astrologie war für lange Zeit das Horoskop in der »Bravo...